Flag Football

Flag Football

Flag Football ist die kontaktarme Variante des American Football. Wesentlicher Unterschied ist das körperliche Tackeln, welches strengstens untersagt ist. Stattdessen stoppt die Defense den Ballträger, indem sie ihm eine Flagge (Flag) aus dem Gürtel zieht, welcher um die Taille gebunden ist.

Die Verletzungsgefahr ist im Unterschied zum traditionellen American Football deutlich geringer, wodurch sich die Sportart besonders für Jugendliche und Kinder eignet.

Ausrüstung

Es gibt verschiedene Arten von Flags. Manche werden per Klettverbindung am Gürtel befestigt oder stecken in einem Gummiring (Plopp Flags) am Gürtel fest. Seit 2011 sind jedoch laut Regelwerk bei offiziellen Turnieren und Spielen nur noch die zu letzt genannten erlaubt. Es werden zwei Flags getragen. Auf jeder Seite der Taille eine.

Unterschiede zum American Football

Die Grundregeln entsprechen denen des American Football. Punkte werden durch Touchdown, Extrapunkt(e) und Safety erzielt. Es gibt ebenfalls Lauf- und Passspiel. Das körperliche Tackeln ist dagegen untersagt und wird durch das Ziehen der Flag(s) ersetzt. Seit 2011 gibt es ein gemeinsames Regelwerk der IFAF und EFAF für die Version des 5on5 Flag Football.

Angebote

Die Badener Greifs bieten Flag Football für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren sowie ein gemischtes Senior Team für männliche und weibliche Spieler ab 16 Jahren an.

Weitere Informationen findet Ihr unter: