Spielbericht U15 Flag

Spielbericht zum ersten Turniertag U15 Outdoor Flag

Am vergangenen Samstag konnten unsere Flaggies die Footballsaison der Badener Greifs mit dem Turniertag bei den Stuttgart Silver Arrows eröffnen. Aufgrund der aktuellen Situation natürlich mit Hygienekonzept, aber im Prinzip war vieles doch wie immer. Gespielt wurde gegen die Weinheim Longhorns und die gastgebenden Stuttgart Silver Arrows.

Die Gastgeber spielten im ersten Spiel des Tages gegen die Weinheim Longhorns, verloren dieses Spiel aber mit 7:0.

Im zweiten Spiel durften dann auch unsere jungen Greifs gegen die Weinheim Longhorns ran. Die Longhorns begannen in der Offense, doch unsere Defense war von Beginn an wach und schickte die Longhorns durch zwei Sacks von #8 Leonard Bacher zum Punten. Nun war unsere Offense dran und die legte wie gewohnt direkt los. Gleich im ersten Spielzug konnte der Ball von #4 Maik Kammerer in die Endzone getragen werden. Die folgende Two Point Conversion schlug fehl und so führten die Greifs mit 6:0. Der zweite Auftritt der Defense war genauso stark wie der erste und die Longhorns mussten erneut punten. Der nächste Drive der Offense begann dann aber etwas holprig, auch wenn zum Abschluss #4 Maik Kammerer seinen Receiver #95 Tim Dreier bei einem 53 Yard Pass in der Endzone fand. Diese Kombination verwandelte dann auch die folgende Two Point Conversion zum 14:0. Nun war wieder die Defense gefragt und diese musste die ersten größeren Raumgewinne der Weinheimer hinnehmen. Doch im entscheidenden 4. Versuch der Weinheimer hielt die Defense der jungen Greifs und gab so der Offense den Ball wieder. Diese versuchte noch einmal vor der Halbzeit zu punkten, schaffte dies allerdings nicht. Nach der Halbzeit konnte es die Offense erneut probieren, musste allerdings, trotz mehreren Raumgewinnen, das erste Mal punten. So musste die Defense wieder aufs Feld und diese war bestrebt die Null zu halten. Ein tiefer Sack von #33 Finn Eigenmann zwang die Longhorns erneut zu einem Punt. Nun war wieder die Offense auf dem Feld. Und erneut fand #4 Maik Kammerer die Endzone zum 20:0. Das letzte Anrennen der Longhorns machten #33 Finn Eigenmann und  #65 Till Kammerer mit weiteren Sacks zunichte und so siegten unseren jungen Greifs in ihrem ersten Spiel mit 20:0 gegen die Weinheim Longhorns.

Nach einer kurzen Pause ging es gegen die Gastgeber aus Stuttgart. Die jungen Greifs gewannen den Münzwurf und durften mit ihrer Offense beginnen. Und die Offense fackelte erneut nicht lange und ein weiteres Mal fand #4 Maik Kammerer den Weg in die gegnerische Endzone. Die Two Point Conversion allerdings konnten die Stuttgarter Zentimeter vor der Endzone stoppen. Mit der 6:0 Führung kam unsere Defense auf den Platz. Und die hatte eine hervorragende Ausgangsposition durch #95 Tim Dreier, dessen Kick an die 3 Yard-Linie der Silver Arrows flog. Die Defense war hellwach und so konnte im zweiten Spielzug ein Safety durch den Sack von #8 Leonard Bacher erzielt werden. Die Offense war nun wieder auf dem Feld und arbeitete sich Meter um Meter in Richtung der Stuttgarter Endzone. Doch 5 Yards vor der Endzone konnten die jungen Greifs einen 4. Versuch nicht verwandeln und so kamen die Silver Arrows wieder mit ihrer Offense aufs Feld. Aber nicht für lange, da ein Rückpass der Stuttgart missglückte und in der Endzone aufkam. Durch diesen nächsten Safety der Defense führten die jungen Greifs nun mit 10:0. Erneut konnte sich unsere Offense gut übers Feld arbeiten. Doch auch dieses Mal wurde der Mut beim 4. Versuch leider nicht belohnt. Und so musste es wieder die Defense richten. Der Sack von #50 Layla Brugger reichte leider nicht ganz für den nächsten Safety und die Stuttgarter mussten punten. Doch auch die Offense der jungen Greifs brachte nichts mehr aufs Feld und so ging es in die Halbzeit. Diese begann diesmal unsere Defense. Erneut mit guter Ausgangsposition startend konnte #22 Silas Gräßer den Stuttgarter Quarterback in seiner Endzone sacken und brachte die nächsten 2 Punkte für die Greifs aufs Scoreboard. Nun war wieder die Offense an der Reihe und die kämpfte sich durch zwei starke Läufe von #8 Leonard Bacher übers Feld. Den nächsten Touchdown erzielte dann aber #4 Maik Kammerer. Die folgende Two Point Conversion stoppten die Silver Arrows noch vor der Endzone. Mit der 18:0 Führung kam die Defense aufs Feld. Dieses Mal fanden die Stuttgarter einen Weg durch die Verteidigung der jungen Greifs und konnten ihren ersten Touchdown erzielen. In Folge konnten keine weiteren nennenswerten Raumgewinne mehr erzielt werden und so gewannen die jungen Greifs auch ihr zweites Spiel mit 18:6.

Nach einem doch recht kalten Tag in Stuttgart konnte man sich am Ende zufrieden auf die Heimfahrt machen. Auch wenn noch nicht alles klappte, so harmonierte die Mischung aus erfahrenen Spielern und Rookies für die ersten Spiele sehr gut.

 

Der nächste Spieltag der jungen Greifs findet am 11. Oktober in Grünwettersbach statt.

 

Punkte:

24 P. Maik Kammerer

8 P. Tim Dreier

2 P. Leonard Bacher

2 P. Silas Gräßer

2 P. Defense

 

.

Seite hier teilen: