U15 verteidigt Meistertitel im Outdoor Flag

Am gestrigen Sonntag spielte unsere U15 im Final Four in Stuttgart um den Landesmeistertitel im 7on7 Outdoor Flag. Die Gegner am Final-Turniertag waren die Schwäbisch Hall Unicorns, die gastgebenden Stuttgart Silver Arrows und die Tübingen Red Knights. Mit nahezu 30 Grad auf dem Thermometer standen den jungen Greifs hitzige Spiele bevor.

Im ersten Halbfinale des Tages trafen die jungen Greifs auf die Tübingen Red Knights. Unsere Defense durfte starten und konnte die Red Knights nach 3 Versuchen zum Punten zwingen. Nun war die Defense an der Reihe und klopfte nach 3 Spielzügen an die Endzone der Tübinger. Den Touchdown konnte unsere #1 Miguel Torres Gonzalez zum 6:0 erzielen. Der PAT ging leider leicht rechts neben den Stangen vorbei. Nun war die wieder die Defense an der Reihe und erlebte direkt einen Schock. Mit einem weiten Pass konnten die Tübinger unsere Defense überspielen und ausgleichen. Die folgende Two Point Conversion konnte #79 Adem Shatri rechtzeitig stoppen. Nun durfte unsere Offense ran und diese musste sich ihre Raumgewinne immer wieder hart erkämpfen. Einmal stand #90 Colin Schuler zu frei und wurde direkt von #11 Jannik Lehmann, für den nächsten Touchdown, bedient. Die Two Point Conversion konnte von #1 Miguel Torres Gonzalez erlaufen werden. Ein hervorragender Kick-Off ließ die Tübinger an ihrer eigenen 1 Yard-Linie starten. Dort konnte #62 Leander Göller soviel Druck auf den QB der Red Knights ausüben, das dieser einen Pass warf, den unsere #38 Joey Künneth abfangen und zum Touchdown zurück tragen konnte. Die folgende Two Point Conversion konnte leider nicht verwandelt werden. Erneut durfte die Defense ran und konnte auch dieses Mal die Red Knight zum Punten zwingen. Kurz vor der Halbzeit durfte nochmal die Offense ran. Und die nutze ihre Chance durch einen langen Lauf von #13 Maik Kammerer zum Touchdown samt Two Point Conversion zum Halbzeitstand von 28:6. Nach der Pause durfte wieder unsere Offense ran und abermals fackelten die jungen Greifs nicht lange. Ein weiterer Lauf von #13 Maik Kammerer brachte unsere Jungs bis kurz vor die Tübinger Endzone, doch dort warf man eine Interception, welche #79 Adem Shatri an der eigenen 30 Yard-Linie stoppen konnte. Nun musste die Defense aufs Feld und wollte das Momentum wieder zugunsten der Greifs drehen. Ein Sack von #62 Leander Göller stoppte den Vormarsch der Red Knights und brachte nach 4 Versuchen der Greifs Offense wieder den Ball. Und dieses Mal machten es unsere Jungs besser. Ein Pass von #11 Jannik Lehmann trug #1 Miguel Torres Gonzalez in die Tübinger Endzone und dieser verwandelte auch den folgenden PAT. Erneut fand der Tübinger Angriff keinen Weg durch die Verteidigung der jungen Greifs und musste erneut punten. Der letzten Drive der Offense sorgte durch einen Touchdown und Two Point Conversion von #11 Jannik Lehmann zum Endstand von 43:6. Die jungen Greifs standen damit im Finale um die BaWü-Meisterschaft.

Das zweite Halbfinale des Tages gewannen die Schwäbisch Hall Unicorns mit 14:6 gegen die gastgebenden Stuttgart Silver Arrows. Diese konnten allerdings das Spiel um Platz 3 mit 36:6 gegen die Tübingen Red Knights gewinnen.

Und dann folgte das große Finale gegen die Schwäbisch Hall Unicorns. Die Haller gewannen den Münzwurf und starteten mit ihrer Offense. Unsere Defense spielte von Beginn an hochkonzentriert und zwang die Unicorns zum Punten. Nun war die Offense an der Reihe und konnte zumindest das erste First Down erzielen, mussten dann allerdings auch punten. Nun war wieder die Defense gefragt und die musste sich strecken nicht die ersten Punkte zu kassieren. Im letzten Moment konnte #22 Silas Gräßer den Lauf der Unicorns an der eigenen 30 Yard-Linie stoppen. Die folgenden Versuche konnten unseren jungen Greifs abwehren, so dass die Unicorns erneut punten mussten. Der folgende Drive unserer Offense brachte leider auch keine Punkte und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit war wieder unsere Offense dran und die musste leider einen Rückschlag verkraften. #11 Jannik Lehmann überwarf seinen Receiver und die Unicorns konnten den Ball zurück in die Hälfte der jungen Greifs tragen. Durch einen Sack von #1 Miguel Torres Gonzalez konnten die Haller zwar zuerst zurückgedrängt werden, doch zwar starke Läufe später führten die Unicorns mit 6:0. Doch die jungen Greifs ließen die Köpfe nicht hängen und belohnten sich mit einem weiteren Lauf von #13 Maik Kammerer zum 6:6 Ausgleich. Da der folgende Extrapunkt durch #1 Miguel Torres Gonzalez verwandelt wurde, führten nun die Greifs mit 7:6. Nun war wieder unsere Defense gefordert. Doch auch das starke Flagge ziehen von #1 Miguel Torres Gonzalez, #22 Silas Gräßer und #38 Joey Künneth konnte schlussendlich nicht den nächsten Touchdown der Haller verhindern. Den folgenden PAT verwandelten die Unicorns und so führten diese mit 13:6. Viel Zeit war nicht mehr auf der Uhr und die Defense der Haller ließ die jungen Greifs jeden einzelnen Meter sich hart erkämpfen. Ohne Alternative waren die jungen Greifs bei ihrem 4. Versuch mit noch ca. 13 Yards zu gehen, doch #13 Maik Kammerer konnte für einen neuen ersten Versuch sorgen. Einen weiten Pass in die Endzone konnte #92 Justin Klein um Haaresbreite nicht fangen. 35 Sekunden verblieben den jungen Greifs nun noch auf der Uhr. Erneut war es #13 Maik Kammerer der die Beine in die Hand nahm und durch die Defense der Unicorns lief. Und er schaffte es tatsächlich bis in die Endzone der Haller und glich so zum 13:13 aus. Den Extrapunkt verwandelte #1 Miguel Torres Gonzalez nervenstark und so führten die jungen Greifs erneut. Die Haller konnten noch einmal einen weiten Pass anbringen, doch #38 Joey Künneth konnte den Angriff gerade noch stoppen. Der letzte Pass der Unicorns in die Endzone konnte nicht gefangen werden und damit lief auch die Uhr beim Stand von 14:13 auf 0. Und dann kannte der Jubel bei Spielern, Trainern, Betreuern und alle Eltern, Freunden und Fans von nah und fern kein Halten mehr. Die jungen Greifs hatten es geschafft und konnten ihren Landesmeistertitel im 7er Outdoor Flag verteidigen.

Die Coaches Dusche durfte danach ebenso wenig fehlen wie die Siegerehrung.

 

Punkte:

20 P. Maik Kammerer

17 P. Miguel Torres Gonzalez

8 P. Jannik Lehmann

6 P. Colin Schuler

6 P. Joey Künneth

 

Für die Fotos danken wir unseren Fotografen Peter End und Heiko Egginger.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.