Spielbericht zum zweiten Turniertag U15 Outdoor Flag

Spielbericht zum zweiten Turniertag U15 Outdoor Flag

 

Am gestrigen Sonntag mussten unsere Flaggies nach Freiburg zum zweiten Turniertag im U15 7er Outdoor Flag. Das Wetter im Breisgau war gewohnt wechselhaft zwischen strahlendem Sonnenschein und Schnee.

Das erste Spiel ging gegen die gastgebenden Freiburg Sacristians. Zuerst war die Offense an der Reihe und diese sorgte auch direkt für die ersten Punkte. #1 Miguel Torres Gonzalez konnte den ersten Touchdown des Tages erzielen, der Extrapunkt konnte leider nicht verwandelt werden. Nun war die Defense gefragt und die konnte der Offense nach 4 Versuchen den Ball zurückgeben. Und die Offense dankte es mit 6 weiteren Punkten durch #1 Miguel Torres Gonzalez. Nachdem die Defense die Freiburger zum Punten zwangen, brauchte die Offense erneut nur wenige Spielzüge ehe #11 Jannik Lehmann seinen Receiver #92 Justin Klein fand und dieser den Ball zum 18:0 in die Endzone tragen konnte. Die Offense der Hausherren dagegen fand keinen Weg durch die Reihen der Greifs und mussten punten. Die jungen Greifs waren nun wieder in der Offense auf dem Feld und dieses Mal sorgte #13 Maik Kammerer für den nächsten Touchdown samt Extrapunkte durch #1 Miguel Torres Gonzalez. In den letzten Sekunden vor der Halbzeit versuchten die Sacristians den Weg in die Endzone der jungen Greifs zu finden, allerdings fing #38 Joey Künneth mit dem Halbzeitpfiff eine Interception welche leider nicht zurückgetragen werden konnte. Nach der Halbzeit durfte die Defense erneut auf den Platz und erneut konnte #38 Joey Künneth einen Pass abfangen, aber diesmal sogar zum Touchdown zurücktragen. Den darauffolgenden PAT verwandelte #1 Miguel Torres Gonzalez sicher. Die Defense durfte also wieder auf den Platz und versuchte die Freiburger an Raumgewinnen zu hindern. Die Hausherren erzielten aber immer wieder Raumgewinne ehe #38 Joey Künneth einen weiteren Pass abfangen und in die Endzone der Freiburger bringen konnte. Den folgenden PAT verwandelte #1 Miguel Torres Gonzalez zum 39:0. Nach vier neuen Versuchen für die Sacristians war dann auch wieder die Offense der jungen Greifs auf dem Feld. Und die wollte vor Spielende nochmal punkten. Quarterback #11 Jannik Lehmann fand #38 Joey Künneth, welcher weitere 6 Punkte aufs Scoreboard brachte. Die folgende Two Point Conversion lief #11 Jannik Lehmann selbst in die Endzone. Mit dem Spielstand von 47:0 siegten die jungen Greifs gegen die Freiburger Gastgeber.

Als nächstes stand die Partie gegen die KIT SC Engineers auf dem Plan. Und diese Partie startete denkbar ungünstig. Zuerst konnte der Kick-off erst an der 10 Yard-Linie aufgenommen werden und dann warf die Offense eine Interception die die Defense der Engineers in die Endzone tragen konnte. Auch die Two Point Conversion konnte verwandelt werden. Die Engineers führten so also mit 0:8. Die Offense durfte also erneut ran, tat sich aber gegen eine starke Verteidigung schwer Raumgewinne zu erzielen. Doch bekanntlich reicht eine Lücke um einen erfolgreichen Spielzug zu spielen. Diese Lücke fand #13 Maik Kammerer und die Greifs konnten auf 6:8 verkürzen. Die vier folgenden Drives  konnten keiner Mannschaft Punkte bringen und so ging es mit einem Rückstand in die Halbzeit. Nach der Halbzeit fand die Offense der Engineers keinen Weg vorbei an #33 Finn Eigenmann. Dadurch versuchten sie es mit dem Pass, aber dabei konnte #38 Joey Künneth seine vierte Interception des Tages fangen und in die Hälfte der Engineers tragen. Und die Offense hatte sich nach der Pause einiges vorgenommen. Schnell konnten die jungen Greifs wieder den Weg in die Endzone der Engineers finden und durch #13 Maik Kammerer sowohl den Touchdown als auch die Two Point Conversion schaffen. Mit der 14:8 Führung im Rücken wollte unsere Defense keine weiteren Punkte mehr zulassen. Die Offense der Engineers began ihren Drive mit einem großen Raumgewinn, konnte danach aber in vier Versuchen gestoppt werden und die Offense der Greifs war wieder dran. Diese wollte nun möglichst viel Zeit von der Uhr nehmen und im Idealfall nochmal zu punkten. Dies gelang mit Bravour und so erzielte #13 Maik Kammerer den nächsten Touchdown. Den folgenden PAT verwandelte erneut #1 Miguel Torres Gonzalez. Die letzten Sekunden des Spieles wollte die Defense der jungen Greifs auch noch ohne Touchdown überstehen und schafften dies in gemeinsamer Arbeit  bis zum Schlusspfiff auch. Damit siegten die jungen Greifs mit 21:8.

Im letzten Spiel des Tages gewannen die Engineers mit 14:0 gegen die Freiburg Sacristians.

Nach drei Spielen stehen die jungen Greifs mit 3:0 Siegen und 129:32 Punkten an der Tabellenspitze der Gruppe Gelb.

 

Punkte:

26 P. Maik Kammerer

18 P. Joey Künneth

16 P. Miguel Torres Gonzalez

6 P. Justin Klein

2P. Jannik Lehmann

 

Für die Fotos danken wir unseren Fotografen Peter End und Heiko Egginger.

Seite hier teilen: