Spielbericht zum ersten Turniertag U15 Outdoor Flag

Am gestrigen Sonntag eröffneten unsere Flaggies die Footballsaison der Badener Greifs mit  dem Turniertag bei den KIT SC Engineers. Auf dem Plan stand neben dem Spiel gegen die Hausherren auch das Spiel gegen die Offenburg Miners.
Da diese allerdings aufgrund zu wenigen Pässen nicht antreten konnten, wurde die Spielzeit gegen die Engineers auf 4x 8 Minuten verlängert.

Die jungen Greifs gewannen den Münzwurf und begannen in der Offense. Beide Reihen konnten erste Akzente setzen und so standen die Greifs vor einem vierten Versuch. Man riskierte den Versuch auszuspielen und konnte so den ersten Touchdown durch #13 Maik Kammerer erzielen. Die darauffolgende Two Point Conversion konnte nicht verwandelt werden. Doch die zwei Punkte sollte die Defense bringen, da die Hausherren ihren Snap in der Endzone nicht kontrollieren konnten und so für einen Safety sorgten. Die Offense war nun wieder an der Reihe und kämpfte sich übers Feld. Nach mehreren First Downs fand #11 Jannik Lehmann den Weg in die Endzone und verwandelte auch noch die Two Point Conversion. Mit einer 16:0 Führung kam die Defense aufs Feld und schickte die Gastgeber nach 3 Versuchen direkt zum Punt. Mit guter Feldposition in der Hälfte der Engineers durfte die Offense ran. Und diese musste für das nächste First Down jedes Yard erkämpfen, fand aber keine Lücke, so dass man ein Field Goal versuchte, aber leider nicht verwandeln konnte. Da die Defense aber kaum Raumgewinne zuließ, mussten die Hausherren erneut punten. Nun war wieder die Offense der jungen Greifs gefragt und die wollte ihre Führung ausbauen. Erneut machte man viele Yards gut und am Ende fand #11 Maik Kammerer seinen Receiver #90 Colin Schuler, der den Ball sicher in die Endzone brachte. Den anschließenden PAT verwandelte #1 Miguel Torres Gonzalez sicher.

Die Hausherren wollten zurückschlagen und drangen mit einem QB-Lauf tief in die Hälfte der jungen Greifs. Beinahe wäre ihnen auch der Touchdown gelungen, doch zuerst konnte #31 Tim Dreier 1 Yard vor der Endzone die Flagge ziehen ehe #22 Silas Gräßer den folgenden Pass in die Endzone abfangen und bis zur 30 Yard-Linie tragen konnte. Diese Chance wollte die Offense nicht ungenutzt lassen, tat sicher aber erneut an der Defense der Engineers schwer. Aber auch dieses Mal konnte man die Lücke finden und so gelang #11 Jannik Lehmann ein weiterer Touchdown. Der PAT wurde erneut von #1 Miguel Torres Gonzalez zum 30:0 verwandelt. Mit wenig Zeit auf der Uhr wollte die Defense die 0 verteidigen, hatte allerdings bei noch 12 Sekunden Restzeit das Nachsehen und so konnten die Engineers Touchdown und Two Point Conversion erzielen. Aber das 12 Sekunden viel Zeit im Football sind, zeigten unsere Jüngsten direkt nochmal in der Offense, denn einen Spielzug später standen sie erneut in der Endzone. #13 Maik Kammerer konnte bei seinem Lauf nicht aufgehalten werden und durch den Extrapunkt von #1 Miguel Torres Gonzalez ging es mit 37:8 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit begann unsere Defense und legte auch gleich los wie die Feuerwehr. #38 Joey Künneth konnte direkt eine Interception fangen und damit unserer Offense den Ball zurückgeben. Die ließ nicht zweimal bitten und so fand #11 Jannik Lehmann seinen Runningback #1 Miguel Torres Gonzalez, welcher den Weg in die Endzone fand und auch den PAT verwandelte. Das zwischenzeitliche 44:8 sorgte auch nun für die s.g. Mercy Rule. Erneut konnte die Defense zwei Punkte durch einen nicht kontrollierten Snap der Engineers in deren Endzone erzielen. Die Offense war nun wieder an der Reihe und die hatte Gefallen an der Kombination von #11 Jannik Lehmann und #1 Miguel Torres Gonzalez gefunden. Denn genau diese Kombi sorgte für den nächsten Touchdown. Die Two Point Conversion konnte #92 Justin Klein in die Endzone bringen. Die Defense war nun an der Reihe, konnte aber die Engineers nicht vollständig stoppen und erzielten die Hausherren einen Touchdown samt Two Point Conversion zum 54:16. Die Offense durften nochmal aufs Feld und konnte erneut mehrere First Downs erzielen ehe #13 Maik Kammerer den Weg in die Endzone fand und #1 Miguel Torres Gonzalez den PAT verwandelte. Zum Schluss des Spiel kämpften sich auch die Engineers noch einmal in die Endzone und sorgten mit der Two Point Conversion für den Endstand von 61:24.

Ein toller Auftakt für unsere jungen Greifs, die sich bei den vielen Fans bedanken.

 

Punkte:

18 P. Maik Kammerer

15 P. Miguel Torres Gonzalez

14 P. Jannik Lehmann

6 P. Colin Schuler

4 P. Defense

2 P. Justin Klein

Seite hier teilen: