U19 Gameday 01.07.2018

Team SG Badener Greifs/Pforzheim Wilddogs vs. Heidelberg Hunters

Kickoff 12:00 Uhr, ASV Grünwettersbach

Im ersten Quarter sind die Bad Boys ihren Gegnern schon klar überlegen. Sie beginnen ihren ersten Drive an der 25 Yard Line und können durch Justin Sabo (#4) gleich 12 Yards Raumgewinn machen. Bereits im 2. Play erzielen sie einen Touchdown durch einen schönen, abgewehrten 58 Yard Pass von Lennard Last (#6) auf Nico Danese (#37), der von Malik Williams (#1) gefangen wurde.

Unsere Defense konnte gut verteidigen und zwang die Gegner zum Punt, der wieder durch einen schönen Return von Maic Heidt (#22) an die gegnerische 40 Yard Linie getragen wurde. Im nächsten Drive konnte die Offense der SG keinen Touchdown erzielen. Somit war wieder unsere Defense im Spiel, welche sehr gut verteidigen konnte und die Gegner zum 4. Down zwangen.  Danach konnte unsere Offense durch einen hervorragenden Run von Kai Orzinski (#10) ihren nächsten Touchdown erzielen. Im Anschluss konnte die SG zwei TwoPoint Conversions erfolgreich umsetzen, welche wegen Fouls aberkannt wurden. Letztendlich, entschied sich die SG einen gelungenen PAT zu verwandeln.

Nach einem kurzen Drive der Hunters, sind die BadBoys wieder in der Offense. Sie können durch einen TouchdownPass von Lennard Last (#6) auf Nico Danese (#37) ihre nächsten 6 Punkte erzielen. Die Hunters haben weiterhin keine Möglichkeit, gegen unsere Defense durchzukommen.Im nächsten Drive kann unsere Offense durch einen guten Pass von Lennard Last (#6) auf Nico Danese (#37) wieder einige Yards gutmachen, welche dann im nächsten Drive, von den Beiden, durch einen kurzen Pass, zum Touchdown umgesetzt werden konnte.
Unsere Defense kann auch problemlos, die nächsten Versuche unserer Gegner abwehren. Eric Köhn (#23) kann in seinem nächsten Run einen großen Raumgewinn erzielen. Der nächste TouchdownPass erfolgt von Lennard Last (#6) auf Matthias Schwarz (#99). Unser darauffolgender PointAfterTouchdown kann erfolgreich umgesetzt werden.Somit gehen die SG Greifs/Wilddogs mit einem Spielstand von 32:0 in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit wurde die Role Time aktiviert. Unsere Defense kann die gegnerischen Angriffe gut verteidigen.
Durch einen Fumble vor unserer eigenen Endzone, haben die Heidelberg Hunters kurzzeitig die Möglichkeit Punkte zu machen. Das aber lässt unsere Defense keinesfalls zu. Unsere Offense wurde zum Punt gezwungen
Die Hunters starten nach dem Punt an ihrer eigenen 25 Yard Linie. Die Defense gibt den Hunters keinen Raum.

Im nächsten Drive können wir einen weiteren Touchdown, durch einen schönen Lauf von Lennard Last (#6) erzielen. Mit einem erfolgreichen PointAfterTouchdown können die BadBoys einen Endstand von 39:0 verzeichnen. Gratulation an unsere Jungs für einen erneuten Sieg in dieser Saison. Das war wieder eine hervorragende Leistung und hat Spaß gemacht, Euch zuzusehen.

(Text Heike Sabo, mit dankbarer Unterstützung durch Justin Sabo und Andreas Müller)
(Fotos Robert Sabo / Martina Danese)