1. Outdoor-Flag-Spieltag der U15 in Karlsruhe

Bei eisigen Temperaturen eröffneten unsere Flaggies der U15 die Saison der Badener Greifs. Beim ersten Flagturniertag ging es gegen die Freiburg Sacristans und die gastgebenden KIT SC Engineers.

Das erste Spiel des Tages gewannen die Gastgeber gegen Freiburg mit 14:0 Punkten.

Dann durften auch unsere Flaggies aufs Feld. Nach monatelangem Training war es für viele Spieler ihr überhaupt erstes Footballspiel. Und die Nervosität merkte man unseren Jungs zu Beginn auch an. Doch bereits im zweiten Drive fand unser Quarterback #13 Maik Kammerer seinen Receiver #38 Joey Künneth für den ersten Touchdown der Saison. Den Extrapunkt verwandelte #79 Tom Welling ohne Probleme. Und auch die Defense wirkte direkt aufgeweckt und konnte einen Pass durch #38 Joey Künneth abfangen. Diesen verwandelte die Offense durch einen schönen Lauf von Runningback #90 Gianluca Berger für weitere 6 Punkte. Den Extrapunkt verwandelte #79 Tom Welling erneut. Nach dem Seitenwechsel ließ unsere Defense erneut wenig zu und so bekam die Offense ein weiteres Mal den Ball. Stetig holten sie Yard um Yard und arbeiteten sich das Feld hinauf Richtung gegnerische Endzone. Keinen freien Receiver findend erlief Quarterback #13 Maik Kammerer den dritten Touchdown selbst. Auch dieses Mal verwandelte #79 Tom Welling den Extrapunkt. Nun musste die Defense noch einmal aufs Feld, doch diese ließ kaum Raumgewinn zu. Zum Schluss konnte #38 Joey Künneth noch eine Interception fangen. Die jungen Greifs gewannen damit verdient mit 21 zu 0.

Nach einer kurzen Pause traten unsere Greifs gegen die Gastgeber an. Im ersten Drive konnte man keinen Raumgewinn erzielen und musste punten. Die Engineers kamen mit ihrer Offense auf den Platz und konnte lange von unserer Defense aus der Endzone gehalten werden. Schlussendlich konnten die Gastgeber einen Touchdown samt 2 Point Conversion zum 0:8 erzielen. Mit wenig Zeit auf der Uhr übernahm die Offense der Greifs und konnte sich auch bis in die gegnerische Red Zone vorarbeiten. Dort lief den jungen Greifs allerdings die Zeit aus und so ging es mit 0:8 in die Pause. Nach der Halbzeit musste die Defense auf den Platz, konnte mit einer starken Leistung allerdings den Punt erzwingen. Die Offense der Greifs war nun am Zug und konnte sich übers Feld arbeiten. Final fand Quarterback #13 Maik Kammerer erneut #38 Joey Künneth zum Touchdown. Die 2 Point Conversion verwandelte #13 Maik Kammerer selbst. Die Defense übernahm wieder und konnte die Gastgeber auch lange stoppen. Einmal fanden die Engineers aber eine Lücke in den Reihen der Greifs und konnten einen weiteren Touchdown samt 2 Point Conversion erzielen. Mit nur noch 1:30 auf der Uhr sahen sich die jungen Greifs einem Rückstand von 8:16 gegenüber. Aber die Greifs gaben nicht auf und konnten mit auslaufender Uhr einen Touchdown erzielen. Doch dieser wurde leider zurückgepfiffen, da sowohl die Defense als auch die Offense ein Foul begangen. Somit wurde ein letzter Spielzug von der gegnerischen 3 Yard-Linie gespielt. Und die Greifs zeigten Stärke und verwandelten den Spielzug durch #38 Joey Künneth erneut zum Touchdown. Die Greifs mussten also die 2 Point Conversion verwandeln um ein Unentschieden zu erzielen. Und auch diese 2 Point Conversion gelang und so war die Freude auf Seiten der Greifs natürlich gewaltig. Die dritte Partie des Tages endete also mit einem 16:16 Unentschieden.

 

Am 21.04. treffen die drei Teams in Freiburg erneut aufeinander.

 

Scores: 20 P. Joey Künneth / 8 P. Maik Kammerer / 6 P. Gianluca Berger / 3 P. Tom Welling