Greifs U19 gewinnen im Halbfinale

Im Halbfinale traf die U19 Spielgemeinschaft Greifs / Wilddogs auf die Heidelberg Hunters. Die Greifs Offense startetet nicht so gut ins Spiel und musste den Ball in den ersten zwei Serien an Heidelberg wieder abgeben. Die Heidelberg Offense startete besser ins Spiel und erzielte in den ersten zwei Serien jeweils durch einen Pass zwei Touchdowns, Spielstand 0 -14 für Heidelberg. Erst jetzt kam die Greifs Offense auf Tour und erzielte mit einem 60 Yard Pass auf Eric Köhn die ersten Punkte für die SG. Die Antwort von Heidelberg kam sofort mit einem Kick Off Touchdown Return, Spielstand 06 – 21. Auch die Defense der SG wurde wach und erzielte durch Jan Bender einen Fumble Return Touchdown, Spielstand 13 – 21. Die Defense setzte Heidelberg weiter unter Druck mit einem Punt Block von Tobias Metz bekommt die Greifs Offense erneut den Ball und erzielt durch einen Lauf von Nico Linder einen Touchdown, 2 Point Conversion erfolgreich durch Lauf von Marvin Pludra, Spiel Stand zu Halbzeit 21 -21. In der zweiten Halbzeit fand die Wilddogs Offense schwer ins Spiel und musste nach der ersten Serie den Ball an Heidelberg wieder abgeben. Die Defense der SG spielte weiterhin stark und erzielte einen Safety, Spielstand 23 – 21. Die Offense der Wilddogs kam immer besser ins Spiel und erzielte 2 Touchdowns durch Pass auf Simon Pai und Chris Herr zum Endstand von 37 – 21.

Am 22.07. trifft die SG Greifs/Wilddogs auf die Holzgerlingen Twister im Meisterschaftsspiel.