Spielbericht: Herren vs. Backnang Wolverines

Am 06. Mai waren die Greifs zu Gast bei den Backnang Wolverines. Die Wolverines gehen als Aufsteiger in diese Saison und konnten ihr erstes Saisonspiel gegen Ludwigsburg souverän gewinnen. Nach der ersten Saisonniederlage gegen die Ludwigsburg Bulldogs, hatten die Greifs etwas gut zu machen und wollten den ersten Sieg der Saison einfahren.

20170506_142918766_iOS

Der Kick-Off erfolgte um 16:00 Uhr bei bestem Football-Wetter. Die Wolverines eröffneten das Spiel mit ihrer Offense und wurden ohne Raumgewinn von der Greifs-Defense wieder vom Feld geschickt. Nach einem guten Punt Return, startete nun die Greifs Offense ihren ersten Drive und wurde leider ohne großen Raumgewinn wieder vom Feld geschickt. Durch eine starke Defense-Leistung wurde der anschließende Drive der Wolverines wieder gestoppt und die Greifs waren wieder im Angriff. Die Greifs erreichten jedoch nur einen Firstdown bevor der Ball wieder durch einen Punt abgegeben werden musste. Die nun im Angriff befindliche Wolverines-Offense bewegte den Ball durch eine langen Pass bis an die Endzone der Greifs.  Kurz vor der Goalline, konnte die Defense den Ball durch ein Fumble Recovery wieder zurück erobern und besaßen somit wieder das Angriffsrecht. Der nächste Offense-Drive war ohne nennenswerten Raumgewinn und endete wiedermal mit einem Punt. Mit diesem Drive endete nun auch das erste punktlose Quarter, in dem die Greifs Defense mit 2 Sacks von der Nummer 6 Stefan Toldrian und dem Fumble Recovery der Nummer 95 David Schilling, nichts zugelassen hat und der Wolverines Offense kaum eine Chance lies.

Das zweite Quarter eröffnete wiedermal die Offense der Wolverines. Durch einen Sack der Nummer 94 Tarik Arslan sowie einem Sack der Nummer 68 Kai Sauter, war Backnang gezwungen das Angriffsrecht wieder abzugeben. Auch der folgende Angriff der Greifs wurde von Backnang gestoppt und der Ballbesitz wechselte wieder. Backnang setze im Angriff weiterhin auf sein Laufspiel durch die Mitte, welches wieder stark von den Greifs verteidigt wurde. Im nächsten Angriff der Greifs konnte nun der erste längere Pass von 20 Yards auf die Nummer 24 Manuel Haßmann angebracht werden. Auch der nächste Pass von 21 Yards auf die Nummer 48 Aaron Alexander konnte erfolgreich gefangen werden. Leider wurde der Angriff an der Mittellinie wieder gestoppt und somit betrat die Greifs Defense wieder das Feld und eröffnete den Drive wieder mit einem Sack der Nummer 94 Tarik Arslan und konnten den Angriff abwehren. Mit einem 0:0 ging es dann in die Halbzeit.

20170506_142920033_iOS

Die Greifs Offense eröffnete nun das 3. Quarter und konnten leider nur einen Firstdown verzeichnen, bevor der Ball wieder gepuntet wurde. Der nächste Angriff der Wolverines wurde wieder souverän abgewehrt und die Greifs-Offense startete den nächsten Angriffsversuch, der leider wieder mit einem Punt endete. Im darauffolgendem Angriff konnte die Wolverines-Offense durch einen langen Pass bis zur 15 Yardlinie der Greifs gelangen. Mit dem nächsten Pass konnten die ersten Punkte des Spiel erzielt werden und die Wolverines gingen 6:0 in Führung. Der anschließende Extrapunkt konnte nicht verwandelt werden. Im nächste Drive näherte sich die Greifs Offense durch gutes Laufspiel der Endzone der Wolverines. Der Drive wurde durch das Ende 3. Quarters kurz unterbrochen.

Der erste Spielzug des 4. Quarters  endete mit einem Touchdown durch einen 5 Yard Pass von Den Lindenblatt auf die Nummer 24 Manuel Haßmann. Der anschließende Extrapunkt konnte erfolgreich von der Nummer 8 Kevin Meier verwandelt werden und die Greifs führten nun 7:6. Die Greifs-Defense war nun wieder am Drücker und stoppten den Wolverines-Angriff durch eine Interception der Nummer 99 Bene Gamer. Nun wurde es etwas verrückt auf dem Feld. Gleich im ersten Angriffsplay der Greifs wurde der Ball durch einen Fumble wieder abgegeben und die Defense musste wieder ran. Ein Passversuch der Wolverines wurde sofort wieder abgefangen von der Nummer 6 Stefan Toldrian und die Greifs-Offense war wieder in guter Feldposition kurz vor der Endzone der Wolverines. Nach einem Pass auf den Rookie Nummer 16 Sebastain Dix, konnte die Führung durch einen Touchdown weiter ausgebaut werden. Der anschließende Extrapunkt konnte nicht erfolgreich verwandelt werden und die Greifs führten nun 13:6. Nun war die Greifs-Defense gefordert, um den Vorsprung zu halten und konnte gleich wieder einen Sack durch die Nummer 94 Tarik Arslan verzeichnen. Auch im nächsten Play wurde wieder ein Sack durch die Nummer 99 Bene Gamer in Zusammenarbeit mit der Nummer 85 Meikel Doppelgatz erzielt. Mit dem 4. Versuch konnten die Wolverines wieder kein Firstdown erreichen und mussten das Angriffrecht, bei 1:40 Min. Verbleib, an die Greifs abgeben. Die Greifs gingen kein Risiko mehr ein und ließen die Spielzeit kontrolliert ablaufen.

Abschließend lässt sich sagen, dass der Sieg dank einer bärenstarken Greifs-Defense am gestrigen Tag verdient war. Die Offense der Greifs hatte in der ersten Hälfte noch Abstimmungsprobleme, welche in der zweiten Hälfte Stück für Stück abgestellt wurden. Dieser Sieg gibt Zuversicht für das erste Heimspiel am nächsten Wochenende gegen die Neckar Hammers.

Punkte:

6 Manuel Haßmann #24

6 Sebastian Dix #16

1 Kevin Meier #8