Turnierbericht Purple Flags

Am Samstag, den 05.11.2016 waren die Senior Flags zu Gast bei den Frankfurt Universe Purple Flags. Das Turnier wurde mit acht Mannschaften durchgeführt. Zunächst wurden in der Vorrunde zwei Vierergruppen gebildet. Die Greifs spielten in der Gruppe gegen die Frankfurt Purple Flags, die Wiesbaden Allstars und die Ostalb Black Owls.

Das erste Spiel fand gegen die Gastgeber statt. Das Spiel startete mit einem Touchdown durch die Purple Flags. Im Anschluss darauf konnten die Greifs, durch einen Touchdown von Lukas Rometsch, mit anschließendem Extrapunkt durch Marcel Pfistner mit 7:6 in Führung gehen. Im direkten Gegenzug konnten die Purple Flags 7 Punkte erzielen. Die Greifs konterten daraufhin mit einem Touchdown durch Sebastian Zenz zum Ausgleich. Im letzten Drive des Spiels kamen die Purple Flags mit nur noch wenigen Sekunden kurz vor die Endzone. Mit dem letzten Spielzug des Spiels konnten die Frankfurter noch einmal punkten und gewannen das Spiel dadurch knapp mit 20:13.

Im zweiten Spiel standen den Greifs die Wiesbaden Allstars gegenüber. Das Spiel begann denkbar ungünstig direkt im ersten Play mit einem tiefen Ball zum Touchdown durch die Allstars. Nachdem die Greifs den Ball nicht in die Endzone bringen konnten, wurde der nächste Drive der Wiesbadener durch eine Interception von Heiko Metzger beendet. Anschließend ging es einige Male hin und her, wobei keine Punkte erzielt werden konnten. In der Mitte der Zweiten Hälfte gelang es den Greifs durch einen Touchdown inkl. Extrapunkt durch Marcel Pfistner mit einem Punkt in Führung zu gehen. Den letzten Drive der Allstars konnte Eric Biedermann durch einen Pick-6 beenden und den Endstand von 13:6 für die Greifs herstellen.

Im letzten Gruppenspiel hieß es Greifs gegen die neugegründeten Ostalb Black Owls. Das Spiel begann gleich mit Touchdown und Extrapunkt durch Lukas Rometsch. Der erste Drive der Black Owls, konnte von Yves Chassein interceptet werden und der anschließende Offense Drive wiederum mit einem Touchdown durch Lukas Rometsch beendet werden. Nachdem die Owls den Ball nicht in die Endzone bringen konnten, wurde der nächste Drive der Greifs durch einen Touchdown von Marcel Pfistner abgeschlossen. Der folgende Drive der Owls wurde durch Heiko Metzger interceptet, womit der der Ball wieder bei den Greifs landete. Es folgten weitere Touchdowns durch Marcel Pfistner (2x), Sebastian Zenz und Heiko Metzger. Das Spiel endete mit 43:12, was den höchsten Sieg des Turniers bedeutete.

Mit diesen Ergebnissen landeten die Senior Flags auf dem zweiten Gruppenlatz hinter den Purple Flags und vor den Wiesbaden Allstars. Dadurch hieß es im Spiel um Platz drei Badener Greifs gegen Münster Fireflags, welche in der anderen Gruppe den zweiten Platz erreichen konnten.

Der erste Drive der Fireflags wurde mit einem Touchdown abgeschlossen. Der Extrapunkt konnte von den Greifs gehalten werden. Die eigene Offense schaffte es nicht den Ball in die Endzone zu bringen, was aber im Gegenzug den Fireflags auch nicht gelang. Der nächste Badener Drive wurde wieder von den Fireflags gestoppt, die anschließend mit ihren Drive mit einem Touchdown abschließen konnten. Sebastian Zenz konnte den Ball im nächsten Spielzug der Greifs in die Endzone tragen und somit für die ersten Punkte sorgen. Nach einem weiteren erfolglosen hin und her zwischen beiden Teams, konnten die Münsteraner den Ball im letzten Drive des Spiels noch einmal zum Endstand von 19:6 ins Ziel bringen.

Damit erreichten die Greifs einen alles in allem zufriedenstellenden vierten Platz.

Scores:
Marcel Pfistner (26Pts.), Lukas Rometsch (19Pts.), Sebastian Zenz (18Pts.), Heiko Metzger (6Pts.), Eric Biedermann (6Pts.)

Interceptions:
Heiko Metzger (2), Eric Biedermann (2), Yves Chassein (1)