Spielbericht zum U17 Turniertag in Weinheim

Am gestrigen Sonntag fand der dritte Turniertag der U17-Saison in Weinheim statt. Bei herbstlichen Temperaturen waren die gastgebenden Weinheim Longhorns und die Offenburg Miners die Gegner. Die Ausgangslage für unsere U17 war klar: Ein Sieg gegen die Weinheim Longhorns und der Einzug ins Finalturnier war klar.

img_5052

Zuerst spielte man dann auch gegen die Gastgeber. Die jungen Greifs begannen in der Offense und wollten wie in den letzten Wochen furios starten. Nachdem die erste Nervosität abgelegt wurde und die ersten Yards Raumgewinn erzielt werden konnten, kamen unsere Jungs immer besser ins Spiel. Und so wurde auch direkt im ersten Drive Touchdown samt 2 Point Conversion erzielt. Nun war es an der Defense den Ansturm der Weinheimer zu stoppen und dies wurde gleich zu Beginn mit Bravour erledigt, so dass die Offense wieder in Ballbesitz kommen konnte. Hochkonzentriert arbeitete sich die Offense der jungen Greifs über das Feld. Auch dieses Mal konnten man sich mit 8 Punkten auf dem Scoreboard belohnen. Die Defense wollte der Leistung der Offense natürlich in nichts nachstehen und brachte Offense der Weinheimer durch QB-Sacks immer wieder in Schwierigkeiten. Schlussendlich krönte die Defense ihren Drive mit einer angefangenen Interception. So konnte die Offense der Greifs vor der Halbzeit noch einmal aufs Feld. Wieder fanden die Jungs die Lücken in der Defense der Gastgeber und sorgten so für den Halbzeitstand von 24 zu 0 für die jungen Greifs. Nach Halbzeit begannen die Gastgeber in der Offense und zeigten, dass sie sich noch lange nicht aufgegeben hatten. Den Touchdown der Weinheim konnte unsere Defense zwar nicht abwehren, dafür aber die folgende 2 Point Conversion. Darauf übernahm wieder unsere Offense.

 

img_4961

 

Ein weiteres Mal wurde Yard um Yard Raumgewinn erzielt und der Ball immer weiter in Richtung Weinheimer Endzone getragen werden. Auch diesen Drive vollendeten die jungen Greifs mit einem Touchdown und erfolgreicher 2 Point Conversion. Die Weinheimer wollte sich trotz des 32:6 Rückstands nicht geschlagen geben und kämpften sich über den Platz. Doch unsere Defense spielte weiterhin äußerst konzentriert und konnte einen 4. Versuch der Weinheimer stoppen. Die Offense wollte nun den Sack in diesem Spiel zumachen, musste allerdings den Ball mit einer Interception an die Weinheimer abgeben. Diese Chance wollten die Weinheimer nicht ungenutzt lassen und verkürzten den Spielstand nach einem Touchdown auf 14:32. Um den Ball nicht wieder direkt abgeben zu müssen, versuchten die Weinheimer einen Onside-Kick (dabei wird der Ball nicht wie üblich zum Gegner gekickt, sondern nur möglichst 10 Yard weit, um dort den freien Ball zu erobern). Dieser Versuch des Onside-Kicks missglückte allerdings sehr kurios. Der Ball sprang höher als erwartet vom Boden ab und unsere Jungs konnten nicht nur den Ball sichern, sondern mitsamt Ball in die Weinheimer Endzone laufen und somit für den Endstand von 40 zu 14 zu sorgen.

Durch diesen Sieg war klar, dass unsere U17 nicht nur Gruppenerster in der Bezirksliga West ist, sondern sich auch für das Finalturnier qualifiziert hatte.

Trotz der Freude über den Finaleinzug, mussten die Greifs direkt im nächsten Spiel wieder aufs Feld. Gegner dieses Mal waren die Offenburg Miners. Pünktlich zum Kick-Off verabschiedete sich auch die Sonne und es begann zu regnen (und es wollte bis zum Ende auch nicht aufhören).

Auch dieses Mal fingen die Greifs hochkonzentriert an. Die Defense startete super in das Spiel und konnte gleich beim ersten Drive die gegnerische Offense zum Punt zwingen. Die Offense wollte dem in nichts nachstehen und kämpfte sich übers Feld bis sie schließlich die Lücke in der gegnerischen Defense fand. Auch dieses Mal konnte die 2 Point Conversion nach dem Touchdown verwandelt werden. Somit war wieder unsere Defense am Zug. Und die machte dem gegnerischen Quarterback ordentlich Druck. Die Miners mussten ein weiteres Mal punten.

 

img_5077

 

Die Offense war also wieder dran zu liefern. Und sie lieferte einen weiteren Touchdown samt 2 Point Conversion. Kurz vor der Halbzeit bekamen die Jungs die Möglichkeit den Sack schon fast zuzumachen. Ein weiteres Mal erkämpften sich die jungen Greifs ihren Raumgewinn und konnten 7 Sekunden vor Ende der Halbzeit den Spielstand auf 24 zu 0 erhöhen. Die Miners hatten damit noch einen letzten Spielzug vor Halbzeit. Und diesen nutzten die Offenburger, mit einem langen Pass in die Endzone, welcher dort auch noch gefangen werden konnte. Zur Halbzeit führten die Greifs also mit 24 zu 8. Nach der Halbzeit erhöhte die Offense der Greifs auf 32 zu 8. Doch die Miners steckten noch nicht auf, wurden allerdings von der stark aufspielenden Greifs-Defense ein weiteres Mal gestoppt. Und die Offense der Greifs punktete weiter. Einziger Wehrmutstropfen war die nicht verwandelte 2 Point Conversion zum 38 zu 8. Die Miners konnten ebenfalls noch punkten und erzielten 2 Touchdowns, jedoch ohne 2 Point Conversion. Endstand war somit 38 zu 20 für die Greifs.

Damit fuhren die jungen Greifs ihren 6. Sieg im 6. Spiel ein und wurden verdient Gruppensieger. Am Ende der Gruppenphase konnte unsere U17 208 Punkte erzielen und musste nur 78 Punkte kassieren.

Am Samstag den 15.10.16 tritt unsere U17 im Finalturnier an. Das erste Spiel geht gegen die gastgebenden Pattonville Generals. Kick-Off ist um 11.30 im Sportpark Pattonville in der John-F-Kennedy-Allee 8 in 70806 Kornwestheim. Das erste Halbfinale bestreiten das Bad Mergentheim Wolfpack gegen die Biberach Beavers bereits um 10 Uhr.