Spielbericht zum dritten Turniertag U15 Tackle

Am vergangenen Samstag stand für unsere U15 der Abschluss der Tackle-Saison an. Bei angenehmen Temperaturen, aber leider verletzungsbedingt mit kleinerem Kader, spielte man im Stadion Festwiese in Stuttgart gegen die Spielgemeinschaft der Silver Arrows und der Cougars und gegen die Red Knights.

Den Anfang machten unsere Greifs gegen die gastgebenden SG Arrows/Cougars. Den Anfang machte die Defense und diese ließ sich gleich im ersten Spielzug von der gegnerischen Offense überrumpelten, so dass die SG Arrows/Cougars einen 80 Yard-Lauf zu einem Touchdown samt PAT verwandelte. Die jungen Greifs wollten den frühen Rückstand direkt wieder ausgleichen und starteten furios mit ihrer Offense. Runningback #89 Paul Schehl vollendete einen 70 Yard-Lauf zum 6:7, die folgende 2 Point Conversion war leider nicht gut. P1030049Damit war wieder die Defense auf dem Platz und wollte es diesmal besser machen. Die SG Arrows/Cougars erzielte allerdings gute Raumgewinne und auch ein Sack von unserer #69 Lars Merker konnte die Gastgeber nicht am Punkten hindern. Die Offense wollte auch dieses Mal punkten und spiegelte den Drive der Gastgeber wieder. So arbeitete man sich bis kurz vor die Endzone, wo Quarterback #8 Nils Bartels seinen Receiver #83 Linus Nowak zum 12:14 fand. Die Gastgeber starteten den nächsten Drive, nach einem klasse Kick von #24 Simon Bayer, an der 2 Yard-Linie. Und dieses Mal war die Defense der jungen Greifs deutlich aufmerksamer und so konnte Linebacker #99 Nico Künneth den gegnerischen Ballträger in dessen Endzone zu Boden bringen und somit einen Safety für 2 Punkte erzielen. Der Halbzeitstand war ausgeglichen bei 14:14.

Die zweite Halbzeit begannen die Greifs in der Offense. Weiterhin konnte viel Raumgewinn erzielt werden und so stetig der Ball in Richtung der gegnerischen Endzone gebracht werden. Dort konnte Runningback #24 Simon Bayer einen gezielten Pass fangen und auch noch die 2 Point Conversion erlaufen. Die Greifs gingen zum ersten Mal an diesem Tage mit 22:14 in Führung. Auch die Defense wollte an die Leistung vor der Halbzeit anknüpfen und spielte nun deutlich konzentrierter. 2 Tackles für Raumverlust durch #86 Jean Luc Hujj und #99 Nico Künneth zwangen die Gastgeber zum Punt. Nun war wieder die Offense an der Reihe und baute den Vorsprung der Greifs, durch einen 85 Yard-Lauf von #89 Paul Schehl, auf 28:14 aus. Die Gastgeber hatten noch lange nicht aufgegeben und kamen durch einen 50 Yard-Lauf und einem PAT auf 28:21 heran. Mit auslaufender Uhr konnten die Greifs ein weiteres Mal durch #89 Paul Schehl punkten. Die folgende 2 Point Conversion verwandelte Quarterback #8 Nils Bartels mit einem Lauf selbst. Somit siegten die Greifs im ersten Spiel mit 36:21.

Nach einer kurzen Pause mussten die jungen Greifs gegen die Tübingen Red Knights ran. Die Red Knights begannen in der Offense und konnten sich, wie bereits in den Vorwochen, immer wieder neue First Downs erspielen. Den Abschluss des ersten Drives machte ein 20 Yard-Pass zum 6:0. Im darauf folgenden Drive konnte die Greifs-Offense kein First Down erzielen und musste punten. Auch im nächsten Drive konnte die Defense der Greifs die Red Knights immer wieder stoppen, aber nicht von neuen First Downs abhalten. Mit einem Lauf-Touchdown und anschließender 2 Point Conversion bauten die Tübinger ihren Vorsprung auf 14:0 aus. Nun war wieder die Offense der Greifs an der Reihe.P1030078Langsam machten sich die Verletzungen der Greifs bemerkbar, so dass #24 Simon Bayer als Quarterback einspringen musste. Dieser wurde direkt unter Druck gesetzt und war eine Interception. Immerhin konnte der Tübinger Spieler noch kurz vor der Endzone getackelt werden, doch der Touchdown samt 2 Point Conversion ließ nicht lange auf sich warten. Auch im nächsten Drive der Offense wurde der Ball von den Tübinger abgefangen. Die Defense konnte trotz zweier Tackles für Raumverlust durch #52 Ajas Dug und #69 Lars Merker den Touchdown zum zwischenzeitlichen 0:28 nicht verhindern. Vor der Halbzeit wurden die Offenses beider Teams durch die Defense gestoppt und es wurde zweimal gepustet. Die zweite Halbzeit begannen die Greifs in der Offense. Dieses Mal konnte guter Raumgewinn erzielt werden und dank Strafen sich in die Tübinger Hälfte vorgearbeitet werden. Doch auch in diesem Drive konnten die jungen Greifs nicht punkten und mussten den Ball durch einen Turnover on Downs an die gegnerische Offense abgeben. Diese konnte ein letztes Mal in diesem Spiel punkten und sorgte so für den Endstand von 0:36.

Damit ging eine ereignisreiche Saison für die jungen Greifs zu Ende. Mit einer positiven Bilanz über die Flag- und Tackle-Saison verabschiedet sich die U15 in die Sommerpause. Die 14- und 15 Jährigen starten noch während den Sommerferien in die U17-Saison.

Die Trainer-Crew und das Team bedanken sich bei allen Helfern und den mitgereisten Eltern, Freunden und Bekannten für die tolle Unterstützung an der Seitenlinie über die gesamte Saison.

Scores: 18 P. Paul Schehl / 8 P. Simon Bayer / 6 P. Linus Nowak / 2 P. Nico Künneth / 2 P. Nils Bartel