Spielbericht zum 4ten Pflichtspiel der Saison

Bericht zum Heimspieltag der Badener Greifs
Bestes Footballwetter, eine gehörige Anzahl von mitfiebernden Zuschauern
sowie zwei tolle Spiele der Jugend und der Herren boten am vergangenen
Sonntag die Basis für den 1. American Football Tag beim ASV
Grünwettersbach. Traditionell war neben anständigem Football mit
klassischen amerikanischen Speisen und weiteren Rahmenprogrammen
ausreichend Spektakel für alle Beteiligten geboten.

Der Spielplan sah für die Herren der Greifs ein badisch-schwäbisches Duell
mit den Bulldogs aus der Barockstadt Ludwigsburg vor. Die Ausgangslage vor
dem Spiel war nach zwei gewonnenen Spielen zu Beginn und der schmerzlichen
Niederlage gegen Fellbach klar. An diesem Tage soll gegen Ludwigsburg,
welches nur eins der letzten drei Spiele gewinnen konnte, wieder auf die
Erfolgsspur zurückgekehrt werden.

Nach gewonnenem Münzwurf startete die Offense der Badener Greifs
erfolgreich mit dem ersten Drive des Spiels und profitierte dabei von den
bestens aufgelegten Steffen-Brüdern, welche zuverlässig wie ein
VW-Dieselmotor Yard um Yard Raumgewinn errangen. Unterstützt durch ein
gutes Passspiel belohnte RB Daniel Steffen die brüderliche Leistung mit
einem fulminanten TD-Lauf zum 6:0 für unsere Greifs. Im Anschluss ergab
sich ein spannendes Kräftemessen wobei die erneut stark aufspielende
Defense der Greifs die Bulldogs gehörig unter Druck setzten und ihnen keine
Punkte auf dem Scoreboard erlaubten. Mittels einer Interception im zweiten
Quarter servierte Simon Rapp der Offense eine gute Feldposition tief im
gegnerischen Territorium, welche jedoch aufgrund Unstimmigkeiten leider
nicht in Punkte umgewandelt werden konnte. Für den Halbzeitstand von 9:0
sorgte Bartek Rebmann in dem er den Ball bei einem Fieldgoal aus 35 Metern
durch die Pfosten jagte.

Nach dem Seitenwechsel begannen die schwäbischen Gäste druckvoll ihren
ersten Drive und konnten konstant Raum gewinnen. Dieser Zustand währte
jedoch nicht lange, da unsere bärenstarke Verteidigung mit einer
Interception und einem Fumble-Recover von Georges Teigue, diesem einen
Riegel vorschob. Dieses Mal konnte durch RB Patrik Lediger daraus Profit
geschlagen werden, als nach einem Handoff, zwei gebrochenen Tackels und 35
Yards später das Ei in der Endzone lag. Nachdem die Defense, angepeitscht
durch Captain Benedikt Gamer und einer druckvollen D-Line, den letzten
schwäbischen Widerstand gebrochen hatte brachte RB Patrick Lediger weitere 6 Punkte
auf das Konto der Greifs. Neben dem erfolgreichen Laufspiel etablierte sich
auch ein präzises Passspiel welches durch WR Manuel Hassmann mit einem
weiteren TD gekrönt wurde. Für den Endstand an diesem Tage sorgte QB Den
Lindenblatt mit einem seiner agilen Läufe höchstpersönlich.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass dieses Spiel erneut durch eine
explosive Defense getragen wurde. Im Gegensatz zu den letzten Spielen
zeigte sich jedoch eine erfolgsversprechende Kombination aus Lauf- und
Passspiel. In Summe kann auf einen ereignisreichen 1. American Football Tag
beim ASV Grünwettersbach zurückgeblickt werden. Hierbei gilt spezieller
Dank allen helfenden Händen abseits des Platzes die dieses Ereignis erst
möglich gemacht haben.

Scores: 6 Pkt. D. Steffen / 6 Pkt. Bartek Rebmann / 12 Pkt. Patrick Lediger
/ 6 Pkt. Den Lindenblatt / 6 Pkt. Manuel Hassmann