Kai Sauter #68

 

Kai wuchs, wie viele andere mit Fußball auf. Dies spielte er dann mehrere Jahre, bis zu dem Zeitpunkt, als ihm klar wurde, dass er etwas Neues und eine neue Herausforderung in Bezug auf Sport braucht.

Seinem guten Freund Florian Gröbel, der ein aktiver Spieler der Badener Greifs ist, verdanken wir es, dass Kai den Weg zu dieser Sportart gefunden hat und ebenfalls ein Greif wurde.

Er bestreitet dieses Jahr nun schon seine zweite Saison als Greif und läuft als Defense Tackle auf.

 

Kai1

Badener Greifs:Welche Ziele verfolgst Du mit den Badener Greifs?
Kai: „Maximalen Erfolg! Das soll heißen als Team stark auftreten und den Gegner zu jeder Zeit

dominieren!“

Badener Greifs:Wie wichtig ist Dir der Sport?
Kai:: „Sehr! Ich investiere viel Zeit in den Sport, auch abseits vom Football. “

Badener Greifs: Was motiviert Dich?
Kai:: „Da ich ja ganz neu in dem Sport bin, möchte ich so viel wie möglich lernen. Das ist für mich das höchsteKai2

Maß an Motivation.“
Badener Greifs: Wie nervös bist du vor einem Footballspiel?

Kai:: *lach* „schrecklich nervös! Aber ich denke, dass das dazu gehört.“
Badener Greifs:: Was tust Du gegen die eventuelle Nervosität?

Kai:: „Vor jedem Spiel höre ich (so lange es möglich ist) Musik und versuche mich auf den Gegner zu konzentrieren.“

Badener Greifs: Wieso sollte sich ein Spieler FÜR die Badener Greifs entscheiden?

<Kai:: „Die Greifs sind ein Verein mit großer Tradition! Alleine das ist ein Grund sich für die Greifs zu entscheiden. Außerdem ist das Team einfach klasse! Ich bin sofort in die Gemeinschaft aufgenommen worden.“

Badener Greifs: Was machst Du, wenn Du nicht gerade Football spielst/trainierst?

Kai:: „Ich trainiere viel außerhalb des Footballtrainings. Ich geh 3-4x wöchentlich ins Fitness Studio und mindestens 2x die Woche gehe ich laufen. Wenn ich mal nicht gerade Sport mache, verbringe ich gerne Zeit mit Freunden und natürlich auch mit meiner Freundin. “

Badener Greifs: Hast Du ein Vorbild, welches Dich motiviert Football zu spielen?
Kai:: „Ein direktes Vorbild habe ich nicht. Natürlich gibt es Spieler, die mich begeistern, z.B. Ray Lewis

(ehemaliger Spieler der Ravens) oder Marshawn Lynch von den Seahawks.“

Badener Greifs: Welche Ziele möchtest Du in der nächsten Saison erreichen?
Kai:: „AUFSTEIGEN“