Georges Fodjo #27

Georges Martial Teigue Fodjo ist erst seit fast 2 Jahren in Deutschland und hat seine erste American Football Erfahrung mit den Badener Greifs im Februar 2014 gemacht.
Angefangen hat Georges mit der Position des Runningbacks, übernahm dann die Aufgaben des Slot Receivers und spielt nun als Safety.
Er fühlt sich bei den Badener Greifs so wohl, dass er sich vorgenommen hat, noch mehrere Jahre bei uns zu spielen.

Georges Fodjo #27, 2015

Georges Fodjo #27, 2015

Badener Greifs: Wie bist Du dazu gekommen Football zu spielen?
Georges: „Als ich vor knapp 2 Jahren nach Deutschland kam, war mir klar, dass ich etwas Neues erleben wollte und suchte mir eine neue Sportart. Auf der Suche nach der richtigen Sportart, kam ich auf Football.“

Badener Greifs: Wie bist Du dann zu den Badener Greifs gekommen?
Georges: „Ich bekam ein Flyer zu dem Tryout, bei dem es um das Tryout ging. Als ich dort war, machte mir der Sport auf Anhieb viel Spaß und die Herren haben mich sehr nett aufgenommen. Das war der Anfang der Geschichte.“

Georges Fodjo #27, Persönliches

Georges Fodjo #27, Persönliches

Badener Greifs: Welche Ziele verfolgst Du mit den Badener Greifs?
Georges: „Mein Ziel ist, genau wie bei jedem anderen Spieler in einer Mannschaft, die Spiele zu gewinnen und bei dem was man tut trotz des Ehrgeizes Spaß zu haben.“

Badener Greifs: Wie nervös bist Du vor einem Footballspiel?
Georges: „Am Anfang war die Nervosität vor jedem Spiel da. Mittlerweile habe ich mehr Routine darin, sodass es nur noch manchmal vorkommt, dass ich nervös bin.“

Badener Greifs: Was tust Du gegen die eventuelle Nervosität?
Georges: „Ich gehe einfach aufs Feld und greife meine Gegenspieler hart an. “

Badener Greifs: Gibt es ein Spiel oder ein Highlight in Deiner Spielzeit, an das Du gerne zurück denkst?
Wenn ja, welches?
Georges: „Ja auf jeden Fall. Ich erinnere mich immer wieder gerne an meinen ersten Touchdown. Das war im Spiel gegen Tübingen Redknights.“

Badener Greifs: Hast Du ein Vorbild, welches Dich motiviert Football zu spielen?
Georges: „Aus der NFL sind es die Spieler Richard Shermann und Kam Chancellor. Aber hier gab es auch einen Spieler, der aus den USA kam – nämlich Craig Houck. Als ich Rookie war, hat er mich immer richtig motiviert. Ein sehr netter Kerl.“

Badener Greifs:Wie lautet Dein Motto?
Georges: „Ganz einfach: PRACTICE, PRACTICE, and PRACTICE! “