BG Juniors unterliegen beim zweiten Auswärtsspiel

Am Sonntag den 27.4.2014 war es endlich soweit. Nach monatelanger Vorbereitung waren an diesem Termin alle Voraussetzungen erfüllt endlich ein richtiges Spiel absolvieren zu können. Das Team um HC Cyris, Coach Gamer, Coach Nolde und Coach Eisele mussten auf dem Platz zeigen, was sie in den vergangenen Monaten auf und neben dem Feld gelernt hatte.bg-kit

Dieses Spiel bedeutete gegen alte Freunde und Bekannte anzutreten und sich zu messen. Die Nervosität war auf beiden Seiten deutlich zu spüren doch alle waren heiß darauf endlich auf dem Platz zu stehen. Die zahlreich erschienen Zuschauer auf der Seite der Badener Greifs stärkten das Selbstvertrauen der Juniors.

Um 15:00 Uhr war es dann soweit und der Ball wurde mit dem Kickoff der KIT Engineers das erste Mal in dieser Saison offiziell von den Badener Greifs Juniors in die Hand genommen. Ein kurzer Return an die 30y Linie bedeutete noch einen weiten Weg in die gegnerische Endzone. Beflügelt von der eigenen Nervosität, dem Support der Zuschauer und dem Adrenalin konnte die Offensive der Badener Greifs mit einem kurzen Passspielzug auf Timothy Dorr nach wenigen Spielzügen die erste Punkte erzielen. Es folgte von Gustav Barth ein Lauf über Außen, so dass es 0:8 stand.

Die ersten Punkte der Saison. Die ersten Punkte für das Team 2014. Die ersten Punkte für ein Team welches 6 Monate zuvor von Null anfangen musste, da die Jugend ihrem HC Erik Balter zu den KIT Engineers folgte.

Im darauf folgenden Drive der Gegner wurde jedoch ersichtlich, dass dies kein einfaches Spiel werden würde. So wurde der Ball Spielzug um Spielzug näher an die Endzone der Badener Greifs Juniors getragen. Bei einem Passversuch wurde dieser von Gustav Barth abgefangen, sodass die BG Offense wieder auf das Feld konnte. Abermals konnte mit einem Pass auf Timothy Dorr gepunktet werden. Der Vorsprung wurde damit auf 0:14 ausgebaut.

Mittlerweile hatten sich die KIT Engineers eingestellt bzw. umgestellt und konnten mit ihrer Offense durch starkes Laufspiel selber punkten. Fehler in der eigenen Angriffreihen führten zum erneuten Ballbesitz unserer Gegner in der eigenen Hälfte und dementsprechend auch zu weiteren Punkten. Der Halbzeitstand versprach mit 22:14 noch eine spannende zweite Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit fanden die jungen Greifs kein wirksames Mittel um konstant den Ball nach vorne zu Bewegen und weiter zu punkten. Auf der anderen Seite konnte das gegnerische Laufspiel nicht dauerhaft unter Kontrolle gebracht werden, so dass das Spiel zum Schluss mit 30:14 verloren war.

Die ersten Momente nach dem Abpfiff waren von wütenden und enttäuschenden Emotionen geprägt. Nach dem Abklatschen wurde gemeinsam mit Coaches und Betreuer das Spiel kurz besprochen und die tolle Leistung für das erste Spiel hervogehoben.

Am 11.05.2014 um 12 Uhr ist das erste Heimspiel auf dem Sportplatz beim Schul- und Sportzentrum in Karlsruhe Eggenstein. Die Badener Greifs Juniors freuen sich wieder über zahlreiche Zuschauer!