Juniors verschenken Spiel am grünen Tisch

Am gestrigen Samstag sollte es für die Jugend der Greifs zum zweiten Aufeinandertreffen mit den Ostalb Highlanders in Folge kommen.
Nachdem das Spiel beider Mannschaften in Eggenstein von Seiten der Ostalb Highlanders wegen Spielermangels abgesagt werden musste, waren es dieses mal die Greifs, die die Partie absagen und damit laut Regelwerk eine Wertung von 0:20 hinnehmen mussten.
Seinen Teil zu dieser Absage bei trug der Spielplan, der das Spiel in die Mitte der Pfingstferien datierte. Traditionell eine schwierige Zeit für alle Jugendmannschaften wegen der Ferien und dem damit verbundenen Urlaub vieler Spieler. Unglücklicherweise mussten in diesem Jahr elf Spieler der Greifs wegen Urlaub absagen und machten es so unmöglich, die erforderlichen 18 Spieler am Spieltag zu versammeln.
Versuche der Verantwortlichen das Spiel vor Beginn der Saison zu verlegen, scheiterten einerseites an der leider gewohnt knappen Zeitspanne zwischen Beginn der Saison und Erscheinen des Spielplans und an den freien Zeiten auf den Sportanlagen.
So müssen sich die Greifs Juniors von ihrem Traum der ungeschlagenen Saison verabschieden und werden auch nächstes Jahr nicht den Angriff auf die GFL-Juniors wagen können. Denn neben der Meisterschaft in der Jugendlandesliga war das Erreichen der Spielfähigkeit an allen Spieltagen eine der Voaussetzungen für den Aufstieg in die höchste deutsche Jugendspielklasse.
Um zumindest die Chance für den Gewinn der Meisterschaft in der Jugendlandesliga zu wahren, dürfen sich die Greifs Juniors nun keinen weiteren Ausrutscher mehr erlauben und müssen alle verbleibenden Partien für sich entscheiden. Nur so kann der Einzug ins Finale der Jugendlandesliga 2013 gesichert werden.