Greifs mit Platz zehn beim Peewee Bowl

Das Senior Flag Team der Badener Greifs erreichte am gestrigen Samstag beim Peewee Bowl der Franken Fun Rams in Nürnberg den zehnten Platz.

In der Vorrunde trafen die Badener Greifs in ihrer Gruppe auf die Damen Allstars, die mit der deutschen Damen-Flag-Nationalmannschaft gleichzusetzen sind, die Franken Fun Rams sowie die Fürth Sack-Diggs. Die Sack-Diggs wurden, nach Absage der Mombasa Eagles, kurzfristig aus Spielerinnen und Spielern verschiedener anwesender Teams zusammengestellt.

Die lange Anfahrt nach Nürnberg noch in den Knochen, musste man sich im ersten Spiel den Damen Allstars mit 8:15 geschlagen geben. Auch das zweite Spiel der Vorrunde gegen das „All Star“ Team der Fürth Sack-Diggs endete mit einer 26:35 Niederlage. Gegen die sehr hoch eingeschätzten Franken Fun Rams zeigte sowohl die Offense, als auch die Defense eine sehr gute Leistung und man konnte das Spiel mit 7:7 beenden.

In den anschließenden Platzierungsspielen trafen die Badener Greifs auf die Augsburg Raptors und die Mainz Warriors. Das Team um Quarterback Charles Baze konnte hierbei teilweise an die gute Leistung im Spiel gegen die Fun Rams anknüpfen. Musste man sich den Augsburg Raptors noch knapp mit 20:21 geschlagen geben, konnte man das Spiel gegen die Mainz Warriors mit 28:00 gewinnen und das Turnier mit einem positiven Punkteverhältnis von +11 beenden. Turniersieger wurden die Kelkheim Lizzards, welche die Walldorf Wanderers mit einem Punkt Unterschied nach Verlängerung schlagen konnten.

„Aller Anfang ist schwer. Aus den gemachten Fehlern lernen ist jetzt angesagt“, resümiert Abteilungsleiter Bernd Metzler den Ausflug nach Nürnberg. Viel Zeit bleibt nicht, denn das nächste Turnier für die Greifs steht bereits am 25. März in Idar Oberstein beim Fire Bowl an.

Die Spielergebnisse der Greifs:

Badener Greifs – Damen Allstars 08:15
Badener Greifs – Fürth Sack-Diggs 26:35
Badener Greifs – Franken Fun Rams 07:07
Badener Greifs – Augsburg Raptors 20:21
Badener Greifs – Mainz Warriors 28:00

Die Punkte für die Greifs erzielten:

Wesley Baze (55 Punkte), Marvin Heinrich, Florian Steinmetz (jeweils 12 Punkte), Oliver Endriß (7 Punkte), Matthias Sauer (2 Punkte) und Reiner Hoffmann (1 Punkt)