G – O, let’s go Green! G – O, let’s go!

Der Unibowl ist vorbei und man kann auf ein sportliches Wochenende mit fairen Spielen und viel Spaß zurückschauen. Die Karlsruhe Engineers konnten den Sieg nun zum dritten Mal in Folge nach Hause bringen und auch die Red Flames können mit sich zufrieden sein. Denn die Cheerleader der Badener Greifs unterstützten die Unifootballmannschaft zahlreich und mit großer Begeisterung.

„Die letzten Trainings haben wir ganz dem Unibowl am letzten Wochenende gewidmet. Eine ausgebaute Choreographie mit neuer Musik, mehr Stunts und Sprungelementen waren nun Teil unserer Cheerleadingshow, die wir zwischen den Turnierspielen aufgeführt haben. Wir hatten viel Spaß und außerdem auch die Möglichkeit, uns mit den anderen Cheerleadingteams auszutauschen.“ so die Trainerin der Red Flames Katharina Alexandra Buse.

Die Red Flames bereiten sich nun wieder auf den normalen Ligaspielbetrieb bei den Greifs vor und freuen sich auf die letzten Heimspiele in Eggenstein. Denn dann heißt es wieder G – O, let’s go Red! G – O let’s Go!