Neue Welle bringt „Chaos“ zu den Greifs

Kevin Gerwin, seines Zeichens Radio-Moderator und Stand-Up Comedian, zog am vergangenen Donnerstag erstmals den Panzer über, um bei einem Training der Badener Greifs in Karlsruhe teilzunehmen. „Das ist nicht mein Sport“ hechelte der Kreisliga C Fußballer am Ende und zählte seine blauen Flecke. Mit der Aktion wollten der Radio Sender „Die Neue Welle“ und der American Football Club der Badener Greifs ihre diesjährige Zusammenarbeit einläuten. Außerdem sammelte Gerwin auch etwas Material für sein Comedy Programm „Chaos“.

Kevin Gerwin bei den Badener Greifs

Kevin Gerwin bei den Badener Greifs

 

„Wichtig war uns das der Trainingsbetrieb nicht wesentlich gestört wird, zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung, aber dennoch waren wir natürlich an dieser Zusammenarbeit interessiert und haben versucht Kevin so gut es geht in das Training zu integrieren.“ So Greifs Headcoach Stefan Cyris. Dieser Spagat wurde dann auch zu Aller Zufriedenheit gut umgesetzt.

Erste Falten auf der Stirn bekam Kevin Gerwin als er von Greifs-Spieler Mathias Lang die „Schutzkleidung“ bekam und realisierte was beim American Football so alles geschützt werden muss. Auf das Suspensorium verzichtete der Moderator mutig. Die erste Abreibung für Gerwin gab es dann schon beim Aufwärmen, denn während er noch in sein Mikrofon quasselte, wurden bereits die ersten Runden gedreht, was den Spielern gar nicht gefiel. Es sollte auch nicht das letzte Mal bleiben, dass er in Schwierigkeiten geriet. Ganz ernst war das Ganze aber natürlich nicht, der Unterhaltungsfaktor stand klar im Vordergrund. Einen ernsthaften Achtungserfolg konnte Kevin Gerwin aber dann beim Drill mit den Wide Receivern verzeichnen. Hier kam ihm seine Erfahrung als Fußball Torwart zu gute und er musste nur selten einen Ball fallen lassen.

Die Neue Welle wird voraussichtlich in der Woche vor dem ersten Heimspiel der Karlsruher am 15.Mai 2011 in Eggenstein über Gerwins Erfahrungen berichten. Das entstandene Bildmaterial wird sicher auch bald auf der Homepage des Senders und in Kevin Gerwins Bühnenprogramm zu sehen sein.