Badener Greifs mit Pflichtsieg in Stuttgart

Mit einer guten Angriffsleistung und einer soliden Verteidigung konnten die Badener Greifs letzten Sonntag das sechste Spiel in der Regionalliga Mitte für sich entscheiden. Der deutliche 35:0 Sieg beschert den Karlsruher weiterhin die Tabellenspitze, doch am kommenden Wochenende reisen die erstarkten Ravensburger nach Karlsruhe.

Für die Badener Greifs schien letztes Wochenende beim Auswärtsspiel in Stuttgart nichts schief zu gehen: Bei bestem Wetter konnte der Karlsruher Angriff direkt einen Touchdown durch Läufer Daniel Steffen mit anschließendem Extrapunkt durch Patrick Niedermeier zum 7:0 Zwischenstand verwandeln. Die Verteidigung der Greifs hielt im ersten Spielviertel zweimal den Angriff der Stuttgarter auf, einmal sogar mit einem geblockten Field-Goal.

Das zweite Viertel begann für die badischen Gäste so glücklich wie das erste, als Quarterback Felix Bleimund seinen Pass auf Passempfänger Alexander Stöhr verwandeln konnte. Mit dem geglückten Extrapunkt von Patrick Niedermeier stand es 14:0.

Nicht zu überwinden: Defense Captain Benedikt Gamer (Nr. 99) am  Sonntag gegen Stuttgart (c) Anja Berwanger

Nicht zu überwinden: Defense Captain Benedikt Gamer (Nr. 99) am Sonntag gegen Stuttgart (c) Anja Berwanger

Der folgende Angriff der Stuttgarter wurde durch den Karlsruher Defense Captain Benedikt Gamer beendet, der in aussichtsreicher Position einen Pass der Stuttgarter abfangen und einige Meter zurücktragen konnte. Mit 20 Sekunden Spielzeit in der ersten Hälfte wollten die Karlsruher eigentlich nur noch die Uhr ablaufen lassen. Der Stuttgarter Verteidigung gelang es jedoch nicht, den Lauf von Daniel Steffen zu stoppen, der sich bis in die Endzone vorarbeitete. Mit dem verwandelten Extrapunkt von Patrick Niedermeier ging es beim Stand von 21:0 für die Gäste in die Halbzeitpause.

In der gesamten zweiten Hälfte war es denn Stuttgartern dann erneut vergönnt, in die Endzone der Karlsruher zu gelangen. Die Verteidigung hielt den Angriffsversuchen per Pass- und Laufspiel stand und ließ kaum Raumgewinn zu.

Der Karlsruher Angriff schaffte es jedoch im dritten Viertel durch einen Pass von Quarterback Felix Bleimund auf Geburtstagskind Paul Sieffert einen weiteren Touchdown zu erzielen. Den krönenden Abschluss des Angriffs der Badener Greifs besiegelte Lukas Grünhaupt im letzten Viertel, der einen Pass von Felix Bleimund in der Endzone fangen konnte. Mit beiden gelungenen Extrapunkten von Patrick Niedermeier war der Endstand von 35:0 erreicht.

„Wir freuen uns natürlich über den Sieg. Vor allem hat das Ergebnis unserer Verteidigung Auftrieb und Schwung gegeben, den wir für die nächsten Spiele dringend brauchen.“ äußerte sich Andreas von Thaden, Defense Coach der Badener Greifs am Ende des Spiels.

Nicht zu stoppen: Die Angriffslinie der Badener Greifs gegen Stuttgart (c) Anja Berwanger

Nicht zu stoppen: Die Angriffslinie der Badener Greifs gegen Stuttgart (c) Anja Berwanger

Auch wenn die Badener Greifs durch diesen Sieg die Tabellenspitze der Regionalliga Mitte weiterhin inne halten, wissen sie um die Stärke der nächsten Gegner. „Die Ravensburg Razorbacks haben am Samstag Freiburg geschlagen und sind über die Saison deutlich stärker geworden – nicht umsonst liegt das Team auf dem dritten Tabellenplatz.“ blickte Stefan Cyris, Headcoach der Badener Greifs auf das nächste Wochenende.

Am kommenden Sonntag reisen die Ravensburg Razorback nach Karlsruhe-Weingarten, für die es um alles geht. Denn wenn sie noch eine reelle Chance auf einen Relegationsplatz der ersten beiden Tabellenplätze haben wollen, müssen sie gegen die Badener Greifs gewinnen. „Mit diesem Druck im Rücken werden wir entfesselte Ravensburger sehen, die wir auf der Verteidigungsseite aufhalten und auf der Angriffsseite durch viele Punkte unter Druck setzen müssen. Es wird ein spannender Schlagabtausch werden.“ so Cyris weiter.

Das Spiel findet am kommenden Sonntag, den 13.6.2010 um 15 Uhr auf dem Gelände des TSV Weingarten in Weingarten Karlsruhe (Buchenweg 42) statt. Bereits um 12 Uhr werden die Juniors der Greifs gegen Ravensburg spielen. Fans und Zuschauer sind zur Unterstützung nicht nur herzlich willkommen, sondern auch sehr wichtig! Der Eintritt ist wie immer frei, während für das leibliche Wohl gesorgt ist. Nähere Informationen unter 192.168.178.31.

Punkteverteilung

Q1 Q2 Q3 Q4 Endstand
Stuttgart Silver Arrows 0 0 0 0 0
Badener Greifs 7 14 7 7 35

Scorer der Badener Greifs

Daniel Steffen, Nr. 88, RB: 2 Touchdowns

Paul Sieffert, Nr. 45, TE: 1 Touchdown

Alexander Stöhr, Nr. 8, WR: 1 Touchdown

Lukas Grünhaupt, Nr. 86, TE: 1 Touchdown

Patrick Niedermeier, Nr. 21, K: 5 Extrapunkte

Bilder: